Ernährung bei Querschnittlähmung

Worauf sollte man achten?

Aktualisiert: 21. Oktober 2020
Veröffentlicht: 03. September 2020
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Korb mit einer Komposition aus frischen Früchten und Gemüsen

Einleitung

Es ist allgemein bekannt, dass eine ausgewogene Ernährung die Basis für ein gesundes und vitales Leben ist. Doch für Menschen mit einer Querschnittlähmung steckt viel mehr dahinter. Ihr Ernährungsplan kann ihr Alltag in vielen Hinsichten beeinflussen.

Beitragsübersicht

Warum ist eine gesunde Ernährung
bei einer Querschnittlähmung so wichtig?

Der primäre Grund, warum Menschen mit einer Querschnittlähmung noch viel mehr auf ihre Ernährung achten sollten als andere, ist ihre meist gestörte Darmfunktion. Die Störungen entstehen durch die Verletzung des Rückenmarks und schränken die Betroffenen so ein, dass es ihnen kaum oder gar nicht möglich ist, ihre Darmentleerung zu kontrollieren. Da Ernährung und Flüssigkeit die Darmfunktion beeinflussen, ist es somit für Menschen mit einer Querschnittslähmung wichtig, auf diese besonders zu achten.

Einige Lebensmittel wirken abführend für den Darm, was im Fall einer Querschnittlähmung unangenehm werden kann, denn die Betroffenen können ohnehin die Entleerung des Darms nicht mehr so wirklich steuern. Weiterhin kommt noch hinzu, dass Querschnittgelähmte sich anders bewegen als Menschen ohne Querschnittlähmung. Aus dem Grund wird auch die Verdauungszeit anders gesteuert.

Worauf müssen Querschnittgelähmte
bei der Ernährung achten?

Menschen mit einer Querschnittlähmung haben ungefähr einen 25 % geringeren Energieverbrauch als andere. Demnach unterscheidet sich auch der Energiebedarf, den sie über Lebensmittel aufnehmen können. Der Energieverbrauch unterscheidet sich jedoch, wie auch bei allen andren Menschen, je nach Alter, Gewicht, Geschlecht und der Aktivität der Menschen. Je aktiver und sportlicher die Querschnittsgelähmten sind, desto mehr Energiebedarf haben sie.

Generell ist wichtig, dass Querschnittgelähmte sich ausgewogen ernähren, damit sie zum einen ihr Darmarrangement kontrollieren und zum anderen die allgemeine Gesundheit halten zu können. Es gibt jedoch keine einheitlichen Ernährungspläne, die eingehalten werden müssen, schließlich reagiert jeder Körper anders auf gewisse Nahrungsmittel. Es wird lediglich empfohlen, dass alle nötigen Nährstoffe, die für einen gesunden Körper wichtig sind, täglich in ausreichendem Maße aufgenommen werden.

Die Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (siehe unten), hilft bei der täglichen Einteilung der notwendigen Lebensmittelaufnahme, da sie neben den empfohlenen Lebensmitteln auch die Qualität der jeweiligen Lebensmittel aufzeigt. Die Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), wurde nicht speziell für Menschen mit einer Querschnittlähmung erstellt, sie dient vielmehr dazu, dass alle Menschen eine korrekte Dosierung die notwendigen Lebensmittel im Alltag erlernen. Die Pyramide beinhaltet unterschiedlich große Segmente und zeigt auf, in welcher Menge und wie häufig die einzelnen Lebensmittelgruppen, zum Beispiel Gemüse oder Fleisch verzehrt werden sollten.

Somit ist es möglich täglich eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen.  Je größer ein Feld in der Pyramide ist, desto höher sollte der Anteil dieser Lebensmittel im täglichen Ernährungsplan sein. Beispielsweise sind Fette und Süßigkeiten ganz oben in der Pyramide, in einem kleinen Feld aufgelistet, was bedeutet, dass diese sparsam oder selten zu sich genommen werden sollten. Obst und Gemüse hingegen sind weiter unten in der Pyramide zu finden und sollten empfehlungsgemäß mehrmals täglich verzehrt werden.

Ernährungspyramide zeigt Gemüse, Obst und Wasser als Basis für eine gesunde Ernährung bei Querschnittlähmung

Die einzelnen Lebensmittelgruppen und deren
Auswirkungen auf Querschnittgelähmte

Ballaststoffe

Für Menschen mit einer Querschnittlähmung werden täglich fünf Portionen Ballaststoffe empfohlen. Das beinhaltet zwei Portionen Früchte, im Idealfall roh und in unterschiedlichen Farben und drei Portionen Gemüse. Die unterschiedlichen Farben werden empfohlen, weil sie jeweils unterschiedliche Pflanzenstoffe (z.B. Lycopin oder Flavonoide) beinhalten. Diese Stoffe haben besonders viele Vorteile für den Körper, wie zum Beispiel die Stärkung des Immunsystems, eine entzündungshemmende Wirkung, Blutdruckregulierung oder sogar die Vorbeugung gegen Krebs.

Wenn möglich sollten die Früchte und das Gemüse frisch verarbeitet und verzehrt werden, denn das Kochen reduziert den Vitamingehalt. Es ist jedoch möglich das Gemüse beispielsweise zu dämpfen oder fettarm zuzubereiten, sodass möglichst viele Vitamine erhalten bleiben.  Die Vitamine, die in diesen frischen Lebensmitteln enthalten sind, sind besonders wertvoll für Menschen mit einer Querschnittlähmung und können somit mehrmals, je nach Belieben täglich verzehrt werden.

Kohlenhydrate und Proteine

Es sollten täglich drei Portionen Kohlenhydrate gegessen werden. Eine empfohlene Portionierung entspricht 75–125 g Brot/Teig, 60–100 g Hülsenfrüchte (Trockengewicht), 180–300 g Kartoffeln oder 45–75 g Knäckebrot, Vollkornkräckern, Flocken, Mehl, Teigwaren, Reis, Mais, Hafer, Hirse oder anderen Getreidekörnern (Trockengewicht).

Die oben genannten Lebensmittelgruppen beinhalten wichtige Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, Eisen oder Zink. Für Querschnittgelähmte ist es wichtig, dass die Vollkornprodukte fein gemahlen sind, wodurch leichter verdaulich werden. Da raffinierte Produkte wie Weißmehl deutlich weniger Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsfasern enthalten, sind  vorallem Vollkornprodukte gut geeignet für Querschnittgelähmte, um wenig Kalorien zu sich zu nehmen und dennoch den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken.

Milchprodukte

Damit ausreichend Proteine und vor allem Calcium in den Körper gelangen kann, sollten täglich  drei Milchproduktportionen verzehrt werden. Eine Portion entspricht beispielsweise 2 dl Milch, 150–200 g Joghurt, Quark, Hüttenkäse, 30 g Halbhart-/Hartkäse oder 60 g Weichkäse. Das Milchprotein, die Vitamine und Mineralstoffe,  besonders Calcium und Phosphor, sind für Aufbau und Erhalt der Knochen hochwichtig und leisten bei Querschnittlähmung einen Teil zur Prophylaxe der Inaktivitätsosteoporose.

 

Fleisch, Fisch, Eier und Tofu

Proteine in Form von Fleisch, Fisch, Eier und Tofu sollte eine Portion pro Tag verzehrt werden. Idealerweise sollten die einzelnen Lebensmittel im täglichen Wechsel gegessen werden. Eine Portion entspricht: 100–120 g Fleisch, Geflügel, Fisch, Tofu, oder 2–3 Eiern.

Diese Lebensmittel enthalten sehr hohe Proteinanteile und beinhalten zudem Vitamine wie B12, A, D und K. Vitamin B12 ist für Querschnittgelähmte sehr wichtig, da es sich positiv auf Muskeln, Knochen und Gelenke auswirkt. Eine ausgewogene Zunahme hilft also dabei diese weiter aufzubauen und zu stärken. Fisch liefert Jod sowie wertvolle Omega-3-Fettsäuren, welche sich auch bei Querschnittgelähmten günstig auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit auswirken.

Fette, Öle und Nüsse

Eine Handvoll ungesalzene, ungeröstete Nüsse, Samen oder Kerne und 2–3 Esslöffel pflanzliches Öl werden für eine tägliche Dosis empfohlen. Außerdem können ca. 10 g Streichfett, sprich Butter oder Margarine, gegessen werden. Wichtig ist ein täglicher Verzehr von Öl, Fett und Nüssen, weil sie voll mit Vitamin E sind, was gut für die Haut und Haare ist. Zudem sagt man Vitamin E nach, sich besonders heilend auf Narben auszuwirken.

Es ist jedoch wichtig einen gemäßigten Konsum von Fetten, Ölen und Nüssen zu sich zu nehmen, da Fett den höchsten Energiewert unter den Nährstoffen hat. Eine ausgewogene Ernährung beinhaltet aus dem Grund also einen höheren Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fetten und eher weniger gesättigte Fettsäuren. Dieser Punkt ist besonders wichtig für Menschen mit einer Querschnittlähmung, da sie meist körperlich nicht mehr so aktiv sind, denn so können sie Herzkrankheiten vorbeugen.

Nahrungsfasern

Es ist besonders wichtig, vor allem für Menschen im Rollstuhl, dass eine ausreichende Zufuhr an Nahrungsfasern erfolgt. Diese bieten bekanntlich eine grundlegende Basis für einen normalen Verdauungsablauf. Kurz gefasst regen Nahrungsfasern die korrekte Kautätigkeit beim Essen an und bilden somit den ersten Schritt gen einer guten Verdauung. Somit ist es den ballaststoffreichen der Nahrung möglich, länger im Magen zu verweilen, wodurch ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl entsteht. Für Querschnittgelähmte sind Nahrungsfasern sind nicht nur notwendig, sondern auch hilfreich, da diese die gestörte Darmbewegung anregen.

Trinkverhalten bei Querschnittlähmung

Für Menschen mit einer Querschnittlähmung ist das Trinkverhalten mindestens genauso von Bedeutung, wie die richtige Ernährung. Diese müssen darauf achten, dass sie die Flüssigkeit, die sie zu sich nehmen, auf ihre Ausscheidung abgestimmt ist. Außerdem beeinträchtigt die Menge der Flüssigkeit neben der Blasenfunktion auch den Darm, denn viel Flüssigkeit kann die Konsistenz des Stuhlgangs verändern. Damit Verstopfungen und Harnwegsinfektionen vermieden werden, liegt die empfohlene Flüssigkeitsmenge bei Querschnittgelähmten etwas höher bei circa 2- 3 Litern am Tag.

Zusammenfassung und Fazit

Menschen mit Querschnittlähmung können durch ihre Ernährung vor allem den Verdauungstrakt beeinflussen. Es ist wichtig, auf eine nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung zu achten, denn Vitamine, Spurenelemente und sonstige Inhalte unserer Nahrungsmittel sind wichtig für alle Bereiche des Körpers.

Weitere Beiträge zum Thema Querschnittlähmung

Querschnittgelähmter Mann bei der Physiotherapie mit seinem Therapeuten

Querschnittzentren und -kliniken

Eine fachkundige, klinische Versorgung ist das wichtigste, was ein Betroffener mit Querschnittlähmung benötigt. Worauf bei der Klinik mal zu achten ist und welche Zentren empfehlenswert sind, fragten wir uns und haben spezialisierte Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz herausgesucht.

MRT der Brustwirbelsäule bei Querschnittlähmung

Querschnittlähmung

In unserem Rückenmark befinden sich wichtige Nervenbahnen unseres Körpers. Wird es verletzt, so entsteht eine Querschnittlähmung. Bestimmte Körperbereiche lassen sich vom Betroffenen dann nicht mehr steuern. Meistens ist eine Querschnittlähmung irreversibel. Wenn du wissen willst, wie das Leben mit Querschnittlähmung aussehen kann, bitte hier entlang:

Schreibe einen Kommentar